Ultraschallpartikelmessung

Da die Trübungsmessung auf einem optischen Effekt beruht, darf eine auf der Ultraschallreflexion beruhende Messung von Pratikeln in Flüssigkeiten streng genommen nicht als Trübungsmessung bezeichnet werden. Bei diesem Messverfahren wird ein Ultraschallimpuls in die Flüssigkeit gesendet. Die Partikel in der Flüssigkeit reflektieren den Ultraschall. Aus Intensität und Anzahl dieser Reflexionen wird die Partikelkonzentration berechnet. Dieses System bietet einige Vorteile gegenüber klassischen optischen inline Trübungsmessgeräten. Beispiele hierfür sind Messungen in optisch undurchsichtigen Produkten oder von Produkten die eine starke Veschmutzung der Fenster in optischen Messgeräten erzeugen, wie Mineralablagerungen bei Messungen im Kondensat,
ÖL- / Fettablagerungen bei Öl in Wasser Messungen oder eine Überwachung der Filtration von schwarzer Tinte.

  • Messverstärker Modell AT3
Datenblatt
Messprinzip Ultraschallrefexion
Abmessungen

  • Eintauchsonde Modell AS3
Datenblatt
Abmessungen
Klemmenanschlussplan

Bitte beachten Sie:

Adobe Acrobat reader zum Darstellen der Datenblätter erforderlich.
Download unter: www.adobe.de